Aktuelles

Sanierungsarbeiten an der Oberkirche

Die Schden sind grer als erwartet

Seit längerer Zeit haben wir bauliche Schäden an unserer Oberkirche zu beklagen. Viele Gemeindemitglieder fragen sich, wann das Gerüst an der Westfassade abgebaut wird und die Risse in Wänden und Gewölbe repariert werden. Doch bevor die Schäden saniert werden können, muss die Ursache ermittelt werden. Gutachten haben ergeben, dass die Ursache im Baugrund der Kirche zu suchen sind. Ein Baum auf dem Gelände des Kurparks wurde als ein Teil der Schäden ausgemacht. Der Baum Die Pfarrkirche St. Peter und Paul Bad Oeynhausen ST. PETER UND PAUL/ST. JOHANNES EV. | 21 entzog dem Boden unter der Kirche im großen Umfang Wasser, was dazu führte, das der Boden nachgab und die Kirche quasi absackte. Der Baum wurde mittlerweile durch das Staatsbad entfernt.

Allerdings hat der extrem trockene Sommer in diesem Jahr die Schäden weiter verstärkt. Wohl kaum jemandem sind die Risse im Chorraum entgangen, die sich in den letzten Wochen weiter vergrößert haben. Daher war es auch nötig, den Chorraum abzusperren. Die Standsicherheit des Gebäudes ist aber nicht gefährdet. Auch wenn man es vielleicht nicht sieht, wird in Zusammenarbeit mit dem Architekten, Bodengutachtern und der Bauabteilung des Gemeindeverbandes in Bielefeld an der Lösung des Problems gearbeitet. Die Sanierung soll aber nachhaltig und umfassend geschehen, um nicht in wenigen Jahren wieder Rissbildungen in der Kirche zu haben. Dazu müssen die Bewegungen des Gebäudes über einen längeren Zeitraum hinweg beobachtet werden, um den Zusammenhang zwischen Witterungslagen und Bodenbewegungen zu untersuchen. Zuerst soll jetzt die Sanierung der Fundamente des Chorraumes erfolgen und die Buntglasfenster gesichert werden, um weitere Schäden zu vermeiden.

Sobald dann genauere Auf dem Foto (privat) sieht man den Riss im Kirchengebäude Kenntnisse über die Bodenbewegungen vorliegen, wird eine umfassende Sanierung des Kirchenbaus und der Fassade erfolgen. Wir alle wünschen uns bald mit der umfassenden Sanierung beginnen zu können, müssen uns aber aus den genannten Gründen noch etwas in Geduld fassen. Über die weiteren Maßnahmen werden wir Sie natürlich auf dem Laufenden halten.

Marko Steiner, geschäftsf. Vors. KV B.O

Chorfenster mit Riss dgs